SCHEER

C.F.SCHEER & CIE GmbH + Co. KG

Ehemaliger Hersteller von u. a. Dübelbohrmaschinen, Plattenaufteilanlagen, Furniersägen, Dübel- und Lochreihenbohranlagen mit Sitz in Wiernsheim/ Deutschland.

  • Nach der Insolvenz des Unternehmens im Jahre 2009 übernimmt die Firma Hans Koch GmbH/ Bad Laer zunächst den weltweiten Service, die Ersatzteilversorgung sowie auch Konstruktion, Fertigung und Vertrieb von SCHEER- Technik.

Historie

2010

Auch nach der Insolvenz werden bei der Firma SCHEER KOCH noch Scheer Plattensägen hergestellt.

2009

Der Insolvenzverwalter lässt die Produktion von Plattensägen auslaufen. Laut Koch will man zusammen mit Otto Mayer Maschinenfabrik GmbH bei Mayer eine neue Marke für Plattensägen entwickeln. Die Sparte Elektrowerkzeuge hat eine Firma Kiesling übernommen. Der Bereich Kunststoffgranuliertechnik wird unter der vorhandenen Webseite weitergeführt; dieser Unternehmensteil wurde von der Firma Reduction Engineering gekauft, samt Markenrechten von Scheer (Reduction Engineering GmbH Scheer Pelletizing Machinery, Stuttgart)

2008

Übernahme des Kundendienstes sowie der Ersatzteilversorgung der stationären Holzbearbeitungsmaschinen durch Firma Hans Koch GmbH in Bad Laer

2008

20.11.: Reduction Engineering, Inc. aus UK übernimmt den Bereich Granuliertechnik, die Sparte Holzbearbeitung ist nicht betroffen

2008

Granuliertechnik-Hersteller in Insolvenz: Am 29. Juli 2008 hat der Granuliertechnik-Hersteller C.F. Scheer & Cie GmbH & Co. KG (Stuttgart) beim Amtsgericht Stuttgart den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt (AZ 6 IN 691/08). Der Geschäftsbetrieb werde in vollem Umfang weitergeführt, heißt es aus Stuttgart-Zuffenhausen. Der bereits realisierte Umsatz sowie der Auftragsbestand deckten rund 80 Prozent des geplanten Jahresumsatzes ab, die Auslastung für die nächsten Monate sei damit gesichert. Schon vor der Insolvenzmeldung habe man Gespräche mit Investoren geführt, die auch jetzt fortgesetzt werden. Man sei zuversichtlich, dass sich eine dauerhafte Lösung für das Unternehmen finden werde.

2006

großer Erfolg besonders in England, der Türkei, Polen und Osteuropa

1998

Michigan/USA: Gründung des Tochterunternehmens Scheer Bay für den Ausbau der Geschäftsaktivitäten Kunststoffgranuliertechnik

1996

Gemeinschaftsunternehmen JBS für Vertrieb in Asien in Singapur gegründet

1995

Ausbau Werk Wiernsheim; hier werden sämtliche Aktivitäten des Geschäftsbereichs Holzbearbeitungsmaschinen konzentriert

1990

100-jähriges Firmenjubiläum

1974

die Gesellschafterfamilien übergeben die Geschäftsführung ans Management

1970

Geschäftsbereich Granuliersysteme entsteht

1963

Vertriebsniederlassung in Straßburg gegründet

1958

Produktion der Holzbearbeitungsmaschinen wird nach Wiernsheim ausgelagert

1945

Wiederaufbau des im 2. Weltkrieg zerstörten Stammhauses

1941

Unternehmen wird zu gleichen Teilen auf die Familien Diederix, Mescher und Murschel aufgeteilt

1930

Entwicklung von Elektrowerkzeugen für die Holzbearbeitung beginnt; in den nächsten Jahren entsteht der Geschäftsbereich Holzbearbeitungsmaschinen

1910

Geschäftsbereich Wärmewirtschaft entsteht

1899

Christoph Friedrich Scheer übernimmt das Unternehmen

1890

Gründung in Stuttgart als Metallgießerei und Dreherei

vollständige Historie einblenden

Bilder und Videos

Logo
SCHEER, 2008
SCHEER PA 5500 4200
SCHEER, 2009
Video

Dokumente (3)

mehr
weniger

Baureihen

Plattenaufteilanlage
Furniersäge
Fräsgerät
Dübel- und Lochreihenbohranlage
Beschlagbohrmaschine
CNC-Bohrautomat
CNC-Bearbeitungszentrum
Treppenwangenfräse
Handoberfräse
Zinkenfräsmaschine
Dübeleintreibgerät
Dübelbohrmaschine für Rahmen
Klappladenfräsmaschine

Steuerungen (1)

Plattenaufteilanlage

Aggregate (1)

Plattenaufteilanlage