Kantenschleifmaschine

Maschinenart zum Schleifen von Werkstückkanten.

Aufbau und Wirkungsweise

Hauptbestandteil von Kantenschleifmaschinen ist das Kantenschleifaggregat, bestehend aus einer Antriebsrolle, einer Umlenkrolle und dem umlaufenden Schleifband. Bei doppelseitigen Kantenschleifmaschinen ist die eine Seite des Aggregates für das Schleifen von Massivholzkanten konstruiert und die andere Seite des Aggregates ist mit einem Schleifschuh für das Schleifen furnierter Kanten ausgerüstet. Bei einseitigen Maschinen wird durch Umrüsten des Aggregates von Massivholzschliff auf Furnierschliff umgestellt. Zum Schleifen schräger Werkstückkanten kann bei hochwertigen Maschinen das Aggregat geneigt werden. Bei manchen Maschinen erfolgt der Schrägschliff durch das Neigen des Arbeitstisches. Zur besseren Ausnutzung des Schleifbandes kann das Schleifaggregat oftmals in der Höhe verstellt werden.

In Spezialausführung können Kantenschleifmaschinen auch für den hochwertigen Lackschliff an Kanten eingesetzt werden.

Zubehör

  • Für die Formteilbearbeitung: Schleifhülse zum Aufstecken auf die Antriebsrolle, Zusatztisch zum Auflegen des Werkstückes an der Schleifhülse.
  • Winkelanschlag für das winkelgenaue Schleifen von Werkstücken mit Gehrung
  • Vorschubapparat für die Serienproduktion
  • Faseaggregate

Automatische Kantenschleifmaschinen

Maschinen, die in ihrem Aufbau den Profilschleifmaschinen gleichen und mit nur einem Bandschleifaggregat für gerade Kanten ausgerüstet sind, bezeichnen wir auch als automatische Kantenschleifmaschinen.

Bilder und Videos

KSB
SCHMID, 1971
Video
Uniq
KÜNDIG, 2012
Aggregat für Furnierschliff
KÜNDIG
Aggregat für Massivholzschliff
KÜNDIG
OT 2000
TONELLI, 2016

Dokumente (4)

mehr
weniger

Baureihen (144)

WILMSMEYER
SAXONIA
TONELLI
ENORM