HOLZ-HER EASY-MASTER

Ende der 1990er Jahre führte HOLZ-HER verschiedene neue CNC-Bearbeitungszentren am Markt ein. Das Modell EASY-MASTER war dabei das Einsteigermodell und ausschließlich in der Variante 7015 erhältlich.

Ausstattung

Erstmalig verwendete HOLZ-HER hier einen Konsolentisch statt des glatten Tisches mit doppelt wirkenden Blocksaugern in der Größe 2.100 x 1.036 mm. Die Maschine war standardmäßig mit 1 Frässpindel, 1 Bohrblock mit 9 vertikalen und 4 horizontalen Spindeln sowie einer Nutsäge in X ausgestattet.

Optional war ein Werkzeugwechsler mit 6 Wechselplätzen, eine weitere Nutsäge sowie ein weiteres doppeltes Horizontalbohraggregat in Y erhältlich. Es wurde eine komplett neue Steuerung, auf Basis einer Sinumerik-Steuerung, diesmal jedoch unter Verwendung eines Office-PC eingeführt. Mit der Software TwinCAM 32 wurde auch eine völlig neu entwickelte Software verwendet, welche umfangreiche CAD-/CAM-Funktionen bot.

Ca. im Jahr 2003 wurde die Modellreihe leicht überarbeitet:

  • Die Software wurde umfangreicher gestaltet
  • Die Option eines zusätzlichen 4-fach-Werkzeugwechslers eingeführt

HOLZ-HER ergänzte seine Modellpolitik: Von der EASY-MASTER waren nun 2 Grundtypen mit unterschiedlichen Längen des Maschinentischs (X) sowie 2 Grundtypen mit unterschiedlichen Breiten des Maschinentischs (Y) erhältlich. Diese konnten miteinander kombiniert werden:

Grundtypen X EASY-MASTER 210 (2.100 mm), EASY-MASTER 300 (3.000 mm)
Grundtypen Y EASY-MASTER 7015 (1.041 mm), EASY-MASTER 7016 (1.101 mm)

Im Jahr 2007 erfolgte wieder eine Überarbeitung der Modellreihe:

  • Neues Design
  • Y-Achse wurde widerrum erweitert und es war nur noch ein Grundtyp verfügbar: Modell 7018, welches die vorherigen Modelle 7015 und 7016 ablöste.
  • Länge des Maschinentischs wurde ebenfalls erweitert:
EASY-MASTER 250 2.500 mm
EASY-MASTER 320 3.200 mm
  • Der Aggregateträger wurde komplett neu gestaltet: Hauptspindel mit Werkzeugaufnahmen HSK-F63, separater Bohrblock mit 10 vertikalen und 4 horizontalen Bohrern, optional Nutsäge und weiteres horizontales Doppelbohraggregat. Optional konnte nun auch eine C-Achse eingesetzt werden.
  • Optional war nun auch ein mitfahrender Tellerwechsler mit 6, 12 oder 18 Wechselplätzen verfügbar.
  • Auch die Steuerung wurde komplett überarbeitet und ein offenes, PC-basiertes System eingeführt, welches dadurch sehr einfach erweiterbar war. Als Software wurde nun das Programm CAMPUS verwendet.

Die Produktion der EASY-MASTER wurde im Jahr 2010 eingestellt.

Bilder

EASY-MASTER 7015 erste Ausführung
HOLZ-HER
EASY-MASTER 7015
HOLZ-HER
EASY-MASTER 7015
HOLZ-HER, 2003
neu entwick. Konsolentisch EASY-MASTER
HOLZ-HER
Trittmatte und Schutzzaun (Holz-Her Easymaster)
HOLZ-HER

Dokumente (1)

mehr
weniger

Typ

CNC-Bearbeitungszentrum