WOOD TEC VALUE

Ermitteln Sie jetzt den Marktwert Ihrer Doppelabkürzsäge mit WOOD TEC VALUE. Kostenfrei, schnell und unverbindlich!

Maschine bewerten

Doppelabkürzsäge

Maschinenart im Bereich des Zuschnitts von insbesondere plattenförmigen Werkstücken, die seit Beginn der 1990er Jahre an Bedeutung verlor.

Grundsätzlicher Aufbau

Doppelabkürzsägen bestehen aus zwei wesentlichen Komponenten, dem Grundgestell und dem Schiebetisch. Das Grundgestell hat ein feststehendes und ein bewegliches (in der Breite verstellbares) Sägeaggregat. Die Sägeaggregate können starr oder schwenkbar gelagert sein. Z.T. wurden auch Vorritzaggregate verbaut. Die Rohplatte wird auf den Schiebetisch (zwei seitlich angebrachte massive Führungen) gelegt und in Richtung der Sägeaggregate geschoben. Bei diesem manuellen Vorschub wird das Werkstück beidseitig exakt parallel formatiert.

Vorgänger- und Nachfolgetechnologie

Als Ausgangspunkt gilt die Tatsache, dass die Plattenindustrie immer größere Formate anbot, die auch in der handwerklichen- oder Kleinserienproduktion zu verarbeiten waren. Die Maschinentechnik in Form von den damals vorherrschenden Tischkreissägen ohne oder mit nur kleinen Schiebetischen war dieser Entwicklung noch nicht gewachsen. Die Technologie der wesentlich flexibler einsetzbaren Formatkreissägen war längst erfunden (Altendorf), jedoch hatte sie die Tischkreissägen in den kleineren Unternehmen noch nicht marktdeckend abgelöst.

Mit den Doppelabkürzsägen erreichte man in der Möbelfertigung in den 1960er bis 1980er einen deutlichen Produktivitäts- und Qualitätsschub. Einerseits waren nun in einem Arbeitsgang zwei Formatierungsschnitte möglich. Andererseits erreichte man u.a. exakt parallele Schnitte und hohe Maßhaltigkeit.

Aufgrund des konstruktiven Aufbaus, der beschränkten Möglichkeit, mehrere Platten gleichzeitig oder im Durchlaufverfahren bearbeiten zu können, stagnierte die Doppelabkürzsägen-Technik ab Mitte der 1980er Jahre. Plattenaufteilanlagen sind technisch überlegen; größere Plattenformate und die industrieelle Fertigungsorganisation beflügelten automatisierte Zuschnittlösungen und die Integration von Computersteuerungen führte zu Bedienerleichterungen sowie Rationalisierungseffekten.

Heute werden Doppelabkürzsägen lediglich als Spezialmaschinen von einigen wenigen Herstellern und im Gebrauchtmaschinenbereich für Sonderlösungen angeboten.

Alterantivbezeichnungen

Rückle: Genauigkeits-Doppelabkürzsägen, Formatkreissägen

Baureihen (40)