PAUL 14
Produktionszeitraum:
1989
ca. 2012

WOOD TEC VALUE

Ermitteln Sie jetzt den Marktwert Ihrer gebrauchten PAUL 14 mit WOOD TEC VALUE. Kostenfrei, schnell und unverbindlich!

Maschine bewerten

PAUL 14

  • Hochleistungs-Kappanlage aus dem Hause PAUL
  • Markteinführung: ca. Mitte/ Ende 1980er Jahre
  • max. Schnitthöhe: 140mm
  • PAUL-typische Schrägstellung des Maschinentisches
  • Walzenvorschub mit Zahnriemenantrieb mit einer Genauigkeit von ca. plus/ minus 1mm
  • betreffend Schnittdimensionen etwas kleinere Maschine: Modell 11
  • Die Zusatzbezeichnung "Speed 200" stand für die Variante der heutigen Ausführung "MKL" (Stand 2011).
  • Vorgängermodell ist Serie 12)
  • Nachfolgemodelle seit ca. 2010: (PAUL C14)

Optionen (Auswahl)

  • Druckrollen im Einlauftisch
  • Maschinensteuerung/ Messstation zur Optimierung
  • Breitenvermessung mittels Laser
  • Tintenstrahldrucker
  • Sortier- und Abstapelstatioen

Sowohl das Modell 11 als auch das Modell 14 gibt es in drei verschiedenen Ausführungen:

  • Ausführung E
  • Basismodell für automatisches Kappen nach Stückliste
  • Einsatz z.B. in der Kisten- oder Palettenproduktion, wo es auf Holzfehler nicht ankommt
  • zwischen Holzanfang und -ende wird immer die größtmögliche Fixlänge geschnitten
  • ohne Fehlererkennung
  • Teil- und Volloptimierung nur durch entsprechende Steuerung (MAXI 4.0)/ Eingangslängenerfassung (Option)
  • Ausführung KE
  • automatisches Kappen nach Stückliste
  • Auskappen von Fehlern anhand Kreidemarkierung
  • Steuerung NCK-0 ohne Teiloptimierung; Steuerung MAXI 4.x (mit Teiloptimierung)
  • Ausführung MKL
  • Spitzenmodell der Baureihen 11 und 14
  • mit serienmäßiger Messstation ausgelegt zur Volloptimierung
  • optional mit 2 Luminiszenztastern zur Fehlererkennung und Qualitätsoptimierung

Bilder

Modell 14 (Paul, ca. 1985)
PAUL, 1985

Dokumente (4)

mehr
weniger

Typ

Optimierungskappsäge