HOMAG VANTAGE

Bezeichnung für eine Baureihe von CNC-Bearbeitungszentren, welche speziell für die Nestingtechnologie ausgestattet sind.

2007 wurde von der Homag-Tochter Weeke die Baureihe Vantage als Neukonstruktion unter Verwendung des neu entwickelten Werkstoffs S/C- Tech eingeführt. Dabei handelte es sich um Gantrymaschinen speziell auf die Anforderungen der Nestingbearbeitung zugeschnitten.

Auch HOMAG führte 2007 den Markennamen 'Vantage' für Maschinen mit Nestingausstattung ein. Dabei handelte es sich allerdings nicht um Neukonstruktionen sondern um spezielle vorkonfigurierte und damit preisgünstige und hochwertig ausgestattete Modellvarianten der Serie B 200/B300, wie es auch bei der Venture Baureihe der Fall ist. Die Maschinen der Homag-Vantage Serie sind im Gegensatz zur Weeke-Serie eher universell ausgelegt, dies geht auch aus dem Werbeslogen "Nesting and More" hervor. Eine geringe Zahl von Ausstattungsoptionen stand zur Verfügung, z.B. eine Luftkissenfunktion zum einfacheren Be- und Entladen.

Ausstattungsmerkmale:

  • Aluminium-Rastertisch
  • Vakuumpumpe mit Lieferleistung 500 m³/h
  • C-Achse
  • Schnittstelle für das Flex5 5-Achs-Aggregat
  • Bohreinheit mit 17 vertikalen und 4 horizontalen Bohrern
  • WoodWop mit Zusatzsoftware für Nesting und Gravuren
  • Ausstattungsmerkmale nur bei Vantage 12/14:
  • Tellerwechsler 10fach mitfahrend in X/Y
  • Ausstattungsmerkmale nur bei Vantage 13/15:
  • Schnittstelle für Kantenanleimaggregate EasyEdge und PowerEdge
  • Interpolierende C-Achse
  • Tellerwechsler 5-fach mitfahrend in X/Y (ab ca. 2010: optional 10-fach)
  • Tellerwechsler 18-fach mitfahrend in X
  • Tischgrößen:
  • Vantage 12L/13: 3700 x 1550 mm
  • Vantage 14L/15: 3700 x 1850 mm

Bilder

Vantage 12L
HOMAG, 2009
Doppel-Werkzeugwechsler der Vantage 13/15
HOMAG

Typ