5-Achs-Spindel

Mit 5-Achs-Spindel wird hier die Hauptspindel eines CNC-Bearbeitungszentrums bezeichnet, welche über 5 gesteuerte Achsen verfügt.

Üblicherweise handelt es sich dabei um 3 Linearachsen (X,Y,Z) und 2 Drehachsen (A-Achse/seltener B und C-Achse).

Eine solche Spindel ist dadurch gekennzeichnet, dass jeder Punkt innerhalb des Arbeitsbereiches durch das Werkzeug mit jedem beliebigen Winkel zum Werkstück erreicht werden kann. Eine 5-Achs-Spindel hat meist interpolierende Achsen, da die Fräsbearbeitung das wichtigste Anwendungsgebiet ist. Fräsen in 5 Achsen ist jedoch nur möglich, wenn diese simultan bewegt werden können.

Es existieren Sonderformen mit Stellachsen, welche über den Antrieb der C-Achse betätigt werden, z.B. Flex5 und Vario NC. Es handelt sich dabei aber nicht um wirkliche 5-Achs-Spindeln, da es nur 4 angetriebene Achsen gibt.

Einige Maschinen besitzen zwar 5 gesteuerte Achsen, diese sind jedoch so angeordnet, dass keine wirkliche 5-Achs-Bearbeitung möglich ist, z.B. beim Einsatz mehrerer Hauptspindeln oder einer Tilting-Achse in Verbindung mit einer C-Achse.

Siehe auch: 4./5. Achse

Bilder

5-Achs-Spindel, Gabelkopf für robuste Zerspanung
MASTERWOOD, 2011
5-Achs-Spindel, einseitige Aufhängung und schräge A/B Achse für Flexibilität
BIESSE, 2010
5-Achs-Spindel SCM Prisma K, sehr kompakte Abmessungen
SCM, 2003
Gängige Anordnung der Drehachsen
PADE, 2006
Seltene 5-Achs-Anordnung: keine C-Achse, nur A-Achse und B-Achse
PADE, 2007