Schleifaggregat

Gerät auf Maschinen zur spanabnehmenden Oberflächenbehandlung von Werkstücken (Schleifen) und Werkzeugen (Schärfen) durch Verwendung körniger Schleifmittel.

Schleifaggregate bestehen aus einem Antriebsmotor, der Kraftübertragung in Form eines Riemens, Getriebes oder der Motorwelle, der Schleifmittelaufnahme und dem Schleifmittel. Je nach Art des Aggregates gehören Umlenkrollen, Kühlflüssigkeits-Sprüheinrichtungen und Abblasdüsen zum Schleifaggregat.

Schleifaggregate für Werkstücke aus Holz

Als Schleifmittel kommen mit Schleifkörnern beschichtete Scheiben, Bänder, Schwämme und Bürsten aus Papier und Gewebe zum Einsatz. Aufgrund der verschiedenartigen Schleifmittel unterscheiden sich die Aggregate wesentlich in ihrem Aufbau. Schleifbänder und Werkstücke werden mit Abblasdüsen (Abblaseinrichtung) von Holzstaub gereinigt.

weiterführende Begriffe

Werkzeug-Schleifaggregat

Als Schleifmittel kommen flache und zylindrische Schleifscheiben aus Korund, Siliciumkarbid und Schleifscheiben mit einer Beschichtung aus Bornitrid und Diamant zum Einsatz. Die Schleifscheiben werden entweder direkt über die Motorwelle oder über einen Riemen vom Motor angetrieben. Das Schleifen von Metallen setzt viel Wärme frei. Um eine Überhitzung des Schleifmittels zu vermeiden, sind viele Werkzeugschleifmaschinen mit einer Kühleinrichtung ausgestattet.

Bilder

Bandschleifaggregat
SCM
Lamellenschleifaggregat für Leisten
LÖWER
Montage einer Lamellenbürste
QUICKWOOD
Schleifschwammaggregat für Rahmenschliff
LÖWER
Profilmesserschleifaggregat
WADKIN