Vakuumpresstechnik

Zusammenfassung von Pressen, die den Pressdruck nur durch Anlegen eines Vakuums realisieren.

Anwendungen

  • Beschichtung von Werkstücken mit thermoplastischen Folien, Furnieren oder Laminaten
  • Herstellung von Freiformteilen aus Holz, Holzwerkstoffen oder Kunststoffen (Polymeren)

Funktionsprinzip

Mit Hilfe eines Vakuums zwischen Auflagefläche und Membran wird das Beschichtungsmaterial an die Werkstückoberfläche gepresst. Die Beheizung des Werkstücks bzw. der Membran ist möglich.

Im Unterschied zu Membranpressen ist der maximale Pressdruck technologisch auf 1 bar (entspricht etwa 1 kg/cm²) beschränkt. Die max. Werkstückhöhe (bis 600 mm) ist allerdings deutlich höher, als typische max. Höhen von Membranpressen.

alternative Bezeichnungen

  • Vakuumtisch

Bilder

Vakuumtisch
JOOS, 2011

Baureihen (49)