BIESSE ROVER C 3.30

2004 erstmals von Biesse vorgestelltes CNC-Bearbeitungszentrum der Oberklasse, welches eine Vielzahl von Konfigurationen, Typen und Ausstattungsvarianten bietet. Bei der ROVER C handelt es sich um die größte von Biesse produzierte Auslegermaschine.

Ausstattungsvarianten

Biesse unterscheidet zwischen folgenden Grundkonfigurationen, welche jeweils mit diversen Optionen ergänzt werden können.

Grundkonfiguration 1 Bohreinheit mit 13 Bohrspindeln vertikal, 4 Bohrspindeln horizontal X, 4 Bohrspindeln horizontal Y, Nutsäge. Diese Variante besitzt zwei Plätze für den Anbau von Frässpindeln - davon eine mit C-Achse und mitfahrendem Werkzeugwechsler.
Grundkonfiguration 2 Hier bietet Biesse unterschiedliche Bestückungsvarianten an: Entweder 3 Freiplätze für Frässpindeln, eine kleine Bohreinheit mit 5 Bohrern vertikal, jeweils 2 Bohrern horizontal X und Y sowie 2 Freiplätzen für Frässpindeln - eine davon optional mit C-Achse oder eine große Bohreinheit mit 29 Bohrspindeln vertikal, 8 Bohrspindeln horizontal X, 4 Bohrspindeln horizontal Y sowie Nutsäge, einem Freiplatz für eine Frässpindel, optional mit C-Achse und mitfahrendem Werkzeugwechsler.
Grundkonfiguration 3 (Zum Teil von Biesse als eigene Modellreihe unter der Bezeichnung Rover C 5-Achs angeboten). Diese Konfiguration ist in jeder Variante mit einer 5-Achs-Frässpindel ausgestattet und besitzt wahlweise ein kleines Bohraggregat mit 5 Bohrspindeln vertikal, jeweils 2 Bohrspindeln horizontal X und Y sowie der Möglichkeit einer 2. Frässpindel mit C-Achse und mitfahrendem Wechsler. Die zweite Konfigurationsmöglichkeit besitzt eine große Bohreinheit mit 29 Bohrspindeln vertikal, 8 Spindeln horizontal X und 4 Spindeln horizontal Y sowie einer feststehenden Nutsäge in X. Bei dieser Variante sind zusätzliche weitere Bohreinheiten möglich.

Die genannten 3 Konfigurationen können mit einer Vielzahl von zusätzlichen Aggregaten und Varianten, wie z. B. mitfahrenden Werkzeugwechslern, zusätzlichen Horizontalfrässpindeln, stationären Werkzeugwechslern, Biesse Multistore (zusätzlichen Wechselplätzen für besonders große Werkzeuge), automatischen Datenlesesystemen in Werkzeugen und anderen ausgestattet werden.

Rover C 3.30 Variante wurde nur bis zum Jahr 2006 produziert, nur mit Konfiguration 1 erhältlich, Arbeitstischgröße 3.060 x 1.330 mm, Traversentischmaschine

Dokumente (3)

mehr
weniger

Typen zur Baureihe BIESSE ROVER

5-Achs-Bearbeitungszentrum
CNC-Bearbeitungszentrum Fenster/Türen