BIESSE ROVER G

  • Gantrymaschine, welche ca. im Jahr 2006 von Biesse als Maschine mit spezieller Nestingausstattung eingeführt wurde. Das Modell war ausschließlich mit Rastertisch erhältlich und wurde bis zum Jahr 2010 sukzessive auf 3 Modellvarianten erweitert.

Grundausstattung

30 Bohrspindeln vertikal, 6 Bohrspindeln horizontal X, 4 Bohrspindeln horizontal Y, Nutsäge, Frässpindel mit 12 kW, wahlweise ISO30 oder HSK-F63, 8- fach Werkzeugwechsler, Steuerung XP600.

Optional erhältlich waren verschiedene Be- und Entladesysteme für Produktion im Nestingverfahren, eine C-Achse sowie ein Etikettendrucker.

Modellvarianten

Rover G512 (auch Rover G5.12) Arbeitstischgröße 3.200 x 1.500 mm
Rover G612 (auch Rover G6.12) Arbeitstischgröße 3.200 x 1.800 mm
Rover G714 (auch Rover G7.14) Arbeitstischgröße 4.300 x 2.205 mm

Ca. 2011 wurde die Baureihe Rover G eingestellt; stattdessen wurden die bereits vorhandenen Standard-Baureihen Rover A und Rover B um G-Modelle auf Basis der vormaligen Rover G erweitert. Seit ca. 2015 entfiel das "G" komplett aus den Modellbezeichnungen und die ehemals auf der Rover G basierenden Modelle hießen Rover A FT und Rover B FT.

Bereits vorher wurden die einfacheren Modelle Skill und Klever auf dem Markt eingeführt. Diese waren zwar der Biesse Rover G optisch ähnlich, basierten aber nicht auf dieser.

Dokumente (5)

mehr
weniger

Typen zur Baureihe BIESSE ROVER

5-Achs-Bearbeitungszentrum
CNC-Bearbeitungszentrum Fenster/Türen