Tellerwechsler

Bezeichnung für bestimmte Typen von Werkzeugwechslern bei CNC-Fräsen und Bearbeitungszentren, bei denen die Werkzeuge kreisförmig außen an einer Scheibe angeordnet sind.

Der Werkzeugwechsel findet immer am selben Punkt statt. Durch Rotation der Scheibe kann jedes Werkzeug an diesen Wechselpunkt befördert werden.

Es gibt keine eindeutige Abgrenzung zum Begriff Revolverwechsler, da die Werkzeuge auch nach dem 'Revolverprinzip' gewechselt werden. Üblicherweise bezeichnet man als Tellerwechsler nur Werkzeugwechsler für Werkzeugaufnahmen, nicht jedoch Wechsler bei denen fest bestückte Werkzeuge, z.T. mit eigenen Motoren, in die Arbeitsposition eingewechselt werden. Auch die selten vorkommende Variante mit sternförmig nach außen weisenden Werkzeugaufnahmen wird eher den Revolverwechslern zugeordnet.

Heute findet man fast ausschließlich horizontal angeordnete Tellerwechsler. Bis in die 1990er Jahre wurden Tellerwechsler häufig auch vertikal eingesetzt. Dadurch fand teilweise eine Überschneidung mit dem Begriff Revolverwechsler statt.

Meist werden diese Wechslertypen als mitfahrende Werkzeugwechsler für kleine und mittlere Kapazitäten eingesetzt. Der Vorteil besteht hier in den besonders kurzen Wechselzeiten und dem vergleichsweise geringen Platzbedarf bei kleinen Kapazitäten. Ein Nachteil besteht darin, dass sich der Platzbedarf gegenüber anderen Wechslertypen bei größerer Kapazität deutlich erhöht.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die stationäre Anordnung, teilweise in mehreren Etagen, als preisgünstige Werkzeugwechsler mit besonders großen Kapazitäten, sogenannten 'Toolrooms'.

Siehe auch:

Alternativbegriffe

  • Trommelwechsler
  • Trommelwerkzeugwechsler
  • Tellerwerkzeugwechsler

Bilder und Videos

Tellerwechsler, mitfahrend, vertikal
MORBIDELLI
Tellerwechsler, 'Toolroom'
SCM
Homag/Weeke Flex 5+
HOMAG
Video