HOMAG FLEX 5AXIS

Bezeichnung für eine Aggregateschnittstelle der HOMAG-Gruppe, welche in Zusammenarbeit mit dem Aggregatehersteller Benz entwickelt wurde.

Die Flex 5 axis zugrundeliegende Technik wurde bereits 1996 patentiert.

Die Flex5axis Aggregate sind mit der Werkzeugschnittstelle HSK-F63 ausgestattet. Sie können über den Werkzeugwechsler eingewechselt werden. Die Flex5axis Schnittstelle ermöglicht es, mit den passenden Aggregaten eine Bearbeitung mit 5 Achsen durchzuführen. Die Drehachsen sind dabei als Stellachsen ausgeführt.

Im Gegensatz zu Flex5 und Flex5+ sind bei Flex5axis die C- Achse und die A-Achse unabhängig voneinander angetrieben, so dass theoretisch eine interpolierende 5-achs-Bearbeitung möglich gewesen wäre. Dies wurde jedoch softwaretechnisch nie umgesetzt.

Die Schnittstelle von Flex 5 Axis ist nicht kompatibel mit Flex5 und Flex5 Plus.

Die Flex5axis Schnittstelle war nur für Maschinen des Herstellers Weeke bzw. die Nachfolgemaschinen unter der Marke Homag erhältlich, da Weeke keine Maschinen mit 5-Achs-Spindeln produzierte und stattdessen das Flex 5axis Aggregat anbot.

Mit Einführung der Baureihe Weeke Venture 115 erschien erstmals eine 5-Achs-Maschine von Weeke auf dem Markt. Zugunsten dieser Technik wurde 2017 die Produktion sämtlicher Maschinen mit Flex 5 axis Schnittstelle eingestellt.

Wie bei der Schnittstelle Flex5 + sind die Flex5 axis Aggregate mit einer eigenen Werkzeugwechseleinrichtung ausgerüstet.

Siehe auch: Flex25, Flex35, HOLZ-HER/IMA Vario NC, SCM Penta, Format 4: 5-MOTION, Biesse/HSD WiEnC, Vario NC Plus, 5-MOTION PLUS

Bilder

Flex 5 axis Aggregat
HOMAG, 2015
Flex 5 Axis Schnittstelle auf einer Weeke Venture 240
HOMAG, 2014

Dokumente (2)

mehr
weniger