Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos: Datenschutzerklärung

HOLZMA HPV

Plattenaufteilanlagen aus dem Haus HOLZMA, die für die Beschickung mittels Vakuum-Transportvorrichtung konzipiert sind. Eingesetzt wird die Vakuumbeschickung u.a. dann, wenn Platten mit empfindlichen Oberflächen oder dünne Platten zu verarbeiten sind.

  • Maschinen mit der Baureihenbezeichnung HPV - das V steht für Vakuum - wurden ab ca. Anfang der 1990er Jahre bis Mitte der 2000er Jahre produziert.

integrierte Vakuumbeschickung

  • Platten werden der Säge rückseitig stapelweise zugeführt und einzeln per Vakuumbeschickung auf den hinteren Maschinentisch aufgelegt
  • Ein Vorstapeltisch sorgt für das Ausrichten mehrerer aufgelegter Platten vor dem Zugriff der Spannzangen.

Vakuumbeschickung per Flächenlager

  • Vakuumbeschickung durch separates Plattenlager mit Hub- und Transportvorrichtungen

Bilder und Videos

HPV 11 /X/43/28/22
HOLZMA, 2006
Video
Vakuumbeschickung (HOLZMA, HPV 23)
HOLZMA, 1999
Vorstapel-, Ausrichttisch (HOLZMA, HPV 23)
HOLZMA, 1999
Vorstapel-, Ausrichttisch (HOLZMA, HPV 11)
HOLZMA, 2000

Dokumente (1)

mehr
weniger

Typ