Zweite Anschlagreihe

Eine zweite Anschlagreihe bezeichnet bei CNC-Bearbeitungszentren mit Konsolentisch die Möglichkeit, Werkstücke an zwei unterschiedlichen Positionen auf der Konsole aufzulegen.

Problematik:

Besonders bei Auslegermaschinen ist der verfügbare Bearbeitungsbereich deutlich größer, wenn das Werkstück am hinteren Ende der Konsolen aufgelegt wird. Je tiefer der Maschinentisch ist, desto aufwändiger wird es in diesem Fall, kleine und schmale Teile aufzulegen. Da die Maschine für die Programmierung über einen Werkstücknullpunkt verfügen muss, ist es sehr aufwändig, Werkstücke ohne entsprechende programmtechnische Vorbereitungen an anderen Positionen aufzulegen.

Daher findet man bei den meisten modernen Maschinen eine zweite Reihe von Anschlägen, welche mit einem zweiten Werkstücknullpunkt gekoppelt sind, so dass der Bediener je nach Werkstück den Auflageplatz wählen kann.

Prinzipiell lassen sich zwei Varianten unterscheiden:

  • Zweite Anschlagreihe in Konsolenmitte: Diese Anordnung hat den Vorteil, dass man die Werkstücke über die Auflagehilfen genauso wie an die hinteren Anschläge schieben kann. Der Nachteil besteht darin, dass nur ein kleiner Teil der Konsole genutzt werden kann und im Zweifelsfall gemessen werden muss, welche Anschläge genutzt werden können. Bei Anschlägen in Konsolenmitte wird das Programm wie an den hinteren Anschlägen bearbeitet.
  • Zweite Anschläge am vorderen Konsolenende: Diese Anordnung hat den Vorteil, dass die gesamte Konsolenlänge genutzt werden kann und nur bei besonders großen Werkstücken die hinteren Anschläge verwendet werden müssen. Beim Handling bietet diese Anordnung den Nachteil, dass die Werkstückauflage einen Handgriff mehr erfordert. Kleine Werkstücke werden über die ausgefahrenen Anschläge gehoben und an den Anschlag gezogen. Größere und schwerere Werkstücke werden erst nach hinten auf die Konsolen geschoben, anschließend die Anschläge ausgefahren und das Werkstück nach vorn an den Anschlag gezogen. Bei der zweiten Anschlagreihe am vorderen Konsolenende werden die Programme gegenüber den hinteren Anschlägen gespiegelt bearbeitet.

Bilder

Zweite Anschlagreihe Mitte, Anschlag versenkt