HOMAG SORTBOT

Mit der Roboter-Sortierzelle SORTBOT von HOMAG lassen sich die Werkstücke im Prozess der Möbelfertigung sortieren und zwischenspeichern.

Konzept

Konzipiert ist die Sortierzelle als Schnittstelle in der Möbelfertigung zwischen der Vorfertigung (Zuschnitt, Bohren, Kantenanleimen) und der Montage bzw. Sonderfertigung. Sie dient dem Sammeln und Speichern der Werkstücke, die zu einem Möbelstück gehören, bis sie in der Endmontage benötigt werden.

Aufbau

Inmitten kreisförmig angeordneter Vertikalregale steht ein Roboter. Die Werkstücke gelangen auf einer Rollenbahn in Reichweite des Roboters. Ein Barcodeleser gibt die Information über das Werkstück an die Zellensteuerung weiter. Diese entscheidet ob das Werkstück den Roboter passiert und dem weiteren Fertigungsprozess zugeführt wird oder eingelagert wird. Der Roboter ist mit einem Greifer mit zweimal fünf Fingern ausgestattet mit dessen Hilfe er die Werkstücke in die Regale schiebt. Werden bestimmte Werkstücke benötigt geht die Information von der Montagestation an die Zellensteuerung welche den Roboter veranlasst, die entsprechenden Teile aus den Regalen auf die Auslauf-Rollenbahn zu legen.

Leistungsdaten

Anzahl gesteuerter Achsen : 6
Maximale Anzahl Regale : 16
Maximale Anzahl Fächer : ca. 500

Anwendung

  • große Handwerksbetriebe
  • Industriebetriebe

Dokumente (3)

mehr
weniger