Ratgeber Plattensäge | Manuelle Beschickung

Manuelle Beschickung

Die manuelle Beschickung kommt häufig bei der handwerklichen Fertigung oder beim Zuschnitt von Sonderteilen zum Einsatz. Die Platten werden einzeln manuell auf die vorderen Luftkissentische aufgelegt, per Hand bis an den bis nach vorn gefahrenen Programmschieber herangeschoben, um danach durch die Spannzangen geklemmt und eingezogen zu werden.

Absolut empfehlenswert bei dieser Beschickvariante sind Vakuum-Hebegeräte. Ein Bediener kann damit selbst große und schwere Platten schonend und leicht bewegen. Da diese Hebegeräte aber meist einen sehr kleinen Aktionsradius haben, ist die Flexibilität bei unterschiedlichen Plattenmaterialien eingeschränkt. Wer viele unterschiedliche Platten in kleinen Mengen verarbeitet, sollte sich mit dem Thema Flächenlager auseinandersetzen.

< vorherige Seite | nächste Seite >

<<< zurück zur Übersicht

Bilder

Vor- und Nachteile gängiger Beschickarten