Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos: Datenschutzerklärung

MAYER

Otto Mayer Maschinenfabrik GmbH

Im Schwarzwald ansässiges Unternehmen (Mitglied der DELMAC Group), welches sich auf die Produktion von Plattenaufteilanlagen, Furniersägemaschinen und Beschickungssystemen spezialisiert hat. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen bereits mehr als 4.000 Maschinen für verschiedene Anwendungsgebiete gebaut.

Seit 2019 ist Mayer ein Bestandteil der Felder-Gruppe.

Modell- und Zusatzbezeichnungen

  • PS - Abkürzung für Plattensäge
  • AL - für Aluminiumzuschnitt konzipierte Plattenaufteilanlage
  • WN - Winkelanlagen
  • Z - deutet auf einen Sägewagenantrieb mittels Zahnstange/ Ritzel hin; Maschinen ohne 'Z' haben einen Kettenantrieb für den Sägewagenvorschub

Historie

2019

Mayer ist ab sofort Bestandteil der Felder-Gruppe.

2011

Markteinführung der Modelle PS 80 und PS 100 sowie der Bedienoberfläche PC 6200

2007

Das Unternehmen hat ca. 60 Mitarbeiter

2006

Bau einer der größten Aufteilanlagen für Aluminiumplatten mit einer Schnitthöhe von 210 mm, einer Schnittlänge von 9000 mm und einem Sägemotor von 75 kW

2000

Entwicklung von Winkelanlagen für die Spanplattenindustrie von 16 - 260 mm Pakethöhe (Baureihe WN)

1998

Weiß ist die neue Maschinenfarbe

1996

Beschäftigung mit Vakuumbeschickungssystemen

1994

bis ca. 1998: Maschinenfarbe war beige

bis 1993

Maschinen waren grün

seit 1982

Plattenaufteilanlagen stellen das Hauptprodukt dar

1975

Erfindung des Bügelaggregats für Furniersägen (Bayerischer Staatspreis)

1972

Bau der ersten Plattenaufteilanlagen

1966

Bau der ersten Furniersägen

1950

Gründung durch Otto Mayer

vollständige Historie einblenden

Bilder

Logo
MAYER, 2019
Logo
MAYER, 2018

Dokumente (2)

mehr
weniger

Baureihen

Furniersäge
Winkelanlage
Plattenlift
Flächenlager

Software (3)

Zuschnitt-Optimierungs-Programm
Plattenlager automatisch

Steuerungen (11)