HOMAG AP System

In der HOMAG-Gruppe verwendeter selbst rüstender Maschinentisch für CNC-Bearbeitungszentren. Das AP-System ist in verschiedenen Ausbaustufen mit unterschiedlicher Funktionalität erhältlich.

2008 führte HOMAG als Nachfolger des AutoClamp und des PT-Tisches das AP System ein. Es handelt sich dabei um eine Sauger- Positionierautomatik, bei der je nach Ausbaustufe sowohl Konsolen als auch Blocksauger über die CNC-Steuerung verfahren und während eines laufenden Programms Umspannbewegungen ausgeführt werden können.

Der Grundaufbau von AP-System und AutoClamp-Tisch ist weitgehend identisch. Es handelt sich um einen Konsolentisch mit quer zum Maschinenbett angeordneten Konsolen.

Gegenüber dem Auto-Clamp Tisch wurde die Positioniergeschwindigkeit optimiert und die Lage von Führungen und Antriebselementen verändert, um ein zuverlässigeres Arbeiten, auch bei großem Staub- und Späneanfall zu gewährleisten. Die Befestigung der Spannmittel wurde ebenfalls verändert und somit deren Umrüstung deutlich vereinfacht.

Vom PT-Tisch wurde die Funktion übernommen, während eines laufenden Bearbeitungsprogramms durch Bewegungen des Maschinentisches Werkstücke umzuspannen oder aufgetrennte Platten für Bearbeitungen an der Schnittfläche auseinander zu fahren. Ebenso vom PT-Tisch stammt der Einsatz von Haltevorrichtungen, auf denen dann die eigentlichen Spannmittel montiert werden.

Das AP System wird auf Bearbeitungszentren der Firmen HOMAG und WEEKE eingesetzt.

Bilder

BHC 400 mit AP System
WEEKE
Schematische Darstellung AP-System
HOMAG
AP-Tisch
HOMAG, 2011